+ + + N a c h r i c h t e n + + +


Wanderfahrt nach Werder

Bild zu Wanderfahrt nach Werder
2. Bild zu Wanderfahrt nach Werder
Am letzten Wochenende genossen wir noch einmal das sommerliche Wetter und fuhren auf Wanderfahrt nach Werder. Mit zwei Vierern ging unsere Tour am Samstag über den Sacrow-Paretzer-Kanal und die Wublitz nach Werder und am Sonntag über den Wentorfgraben und Potsdam zurück nach Wannsee. Erholt und als Gruppe noch besser zusammen gewachsen, geht es jetzt in die Vorbereitung für die Saison 2020!
Alle Fotos ...


Mitwochsrudern wieder ab 17 Uhr

Die Tage werden kürzer und es wird wieder früher dunkel, so dass Mittwochs wieder um 17 Uhr gerudert wird. Wir starten bereits ab dem 02. Oktober um 17 Uhr. Treffen auf dem Bootsplatz um 16:45 Uhr zur Bootseinteilung.

Bei Dämmerung und im dunkeln nur mit Licht und Steuermann/-frau rudern, die in Fahrtrichtung sitzen.

Löwenpower beim Bundeswettbewerb und der Regatta in Werder

Björn, Zoi und Kiara haben die WannseeLöwen und den LRV Berlin erfolgreich beim diesjährigen Bundeswettbewerb in München vertreten.
BW Kinder Zoi, Björn, Kiara (v.l.)
BW Kinder Zoi, Björn, Kiara (v.l.)

Kiara und Zoi haben im Doppelzweier einen wunderbaren 6. Platz errudert.
Kiara, Zoi nach Sieg in Langstreckenabteilung
Kiara, Zoi nach Sieg in Langstreckenabteilung

Aber auch Björn hat es geschafft sich auf der Regattastrecke in Oberschleißheim zu beweisen und hat sein C-Finale gewonnen und ist damit 12. im Einer geworden.
Bjoern
Bjoern am Siegersteg

Zeitgleich starteten Adrian, Teo, Elena, Klarin, Finn und Benni auf der Regatta in Werder. Elena war an beiden Tagen siegreich und Klarin konnte am Samstag seinen Einer gewinnen.
Unbenannt.jpg
Elena in Werder am Siegersteg

Unbenannt5.jpg
Klarin am Siegersteg in Werder

Die anderen Kinder fuhren teilweise sehr spannende Rennen und vom zweiten bis zum fünften Platz war alles dabei.
Damit konnten wir die Saison 2019 erfolgreich abschließen und werden als Abschluss in zwei Wochen einmal ins Wanderruderboot steigen.
WhatsApp-Image-2019-09-07-1741.jpg
Klarin in Werder

WhatsApp-Image-2019-09-07-1742.jpg
Teo, Adrian in Werder

Fisch ist wieder bei uns

Die „Fisch“

Bootstyp
Renneiner Torpedoskiff
Bauwerft
Pirsch Berlin, gebaut von Herrn Broschkowski
Baujahr
1971
Bauweise
formverleimt
zu Beginn der 70er Jahre wurden 4 Versuchsskiffs im Auftrag von Dr. Zohlen gebaut
Nr. 1 liegt beim Classic Boat Club e.V. in Mühlheim an der Ruhr
Nr. 2 liegt in Köpenick
Nr. 3 ist nach 20 Jahren Leihgabe an des Sportmuseum seit 13.08.2019 wieder bei uns
Nr. 4 ist unbekannt


Die Fisch

Wanderruderfahrt auf der Havel

In der
Bildergalerie finden sich jetzt einige Fotos von der Ketzinfahrt.



Deutsche Jugendmeisterschaften 2019 auf dem Beetzsee

Vom 20. bis 23. Juni fand die DJM parallel zum Wanderrudertreffen in Brandenburg an der Havel statt. Die Stadt war, was die Beherbergungsmöglichkeiten anging, definitiv über der Belastungsgrenze! Teilweise mussten die Vereine mit größeren Trainingsgruppen bis Potsdam ausweichen um zusammenhängende Bettenkapazitäten buchen zu können. Wir fanden noch nahe dem Brandenburger Dom eine geräumige Dachgeschosswohnung und konnten so die vier Wettkampftage verleben.

Aber nun das Wichtige:

Die Trainingsgruppe von PRC-Germania und BRC Welle-Poseidon nahm mit fünf Athlet*innen teil.

Nelle Gieske startete in Renngemeinschaft mit Lisa-Marie Proft vom SV Energie im JFB Lgw.-2x mit einem Starterfeld von neun Meldungen. Bei dem kleinen Meldeergebnis gab es nur die Möglichkeit sich über Vor- und Hoffnungsläufe für das Finale zu qualifizieren. Von den Saisonergebnissen bestand eine kleine Finalchance. Im Vorlauf hatten sie Gegnerinnen, die in der Saison deutlich schneller waren und so mussten sie über den Hoffnungslauf versuchen ins Finale zu kommen. Aber hier hatten sie Lospech und somit wieder schwere Gegnerinnen. Nach starkem Kampf kamen beide als Vierte ins Ziel und konnten sich nicht für das Finale qualifizieren. Wären es mehr Meldungen gewesen, dann wären beide in kleinen Finale gestartet.

Max Stoltzmann ging mit Jonas Dreykluft vom BRC im JMB 2x an den Start und hatte 17 Meldungen. Nach den Saisonleistungen von Köln und Hamburg war das Erreichen des Halbfinals im Bereich des Möglichen. Und so war es dann auch: über den Vorlauf und eine starke Leistung im Hoffnungslauf qualifizierten sie sich für das Halbfinale und die Runde der letzten zwölf Boote. Im Halbfinale zahlten sie als jüngster Jahrgang Lehrgeld und wurden Sechste. Am Sonntag im kleine Finale, bündelten Jonas und Max nochmal ihre Kräfte und schlossen ihre erste Meisterschaftsteilnahem als Vierte ab, was ihnen einen 10. Platz im Gesamtklassement einbrachte!

Im JMA 2x ging Andreas Grutza mit seinem Partner Ahmed El-Mohands von der Ruderunion Arkona bei 22 Gegenmeldungen an den Start. Beide hatten eine Herkulesaufgabe vor sich! Allein vier Boote waren mit potentiellen Nationalmannschaftsmitgliedern besetzt. Im Saisonverlauf wäre eine Halbfinalteilnahme nur mit reichlich Losglück möglich. Und so kam es, wie es kommen musste: Während sie im Vorlauf gegen die späteren Sieger antreten mussten, hatten sie im Hoffnungslauf die späteren Bronzemedaillengewinner vor sich. So schieden beide im Hoffnungslauf aus und beendeten die Meisterschaften leider ohne Platzierung.

Héctor Giovanni Kinski stellte sich bei 13 Gegenmeldungen im JMA Lgw.-1x der Konkurrenz. Anhand des Meldeergebnisses war eine Qualifikation für das kleine Finale im Bereich des Möglichen. Mit einem konzentriert gefahrenen Vorlauf stand er im Halbfinale. Nach der Auslosung fand sich Héctor im leichteren Lauf wieder und wir konnten sogar vom Finale träumen! Leider war Héctor „mental fest“ und konnte nicht seine Leistungsfähigkeit abrufen und verlor gegen Ruderer, die er in der Saison beherrscht hatte! Schade! Im kleinen Finale ließ er nochmal seine Qualität aufblitzen und wurde Dritter, was ihm den 9.Platz insgesamt bescherte.

Einen Doppelstart absolvierte Ben Gebauer im JMA 4- bei nur sechs Booten, wo es nur ein Bahnverteilungsrennen gab und dem JMA 8+, wo es sieben Meldungen gab und somit Vorläufe stattfanden. Während das Bahnverteilungsrennen im 4- zu Gunsten von Bens Vierer verlief, kam der Achter nicht in Schwung und musste in den Hoffnungslauf. Das Rennen stellte keine großen Anforderungen und konnte gewonnen werden. Im Finale des Vierers kam es zu einem dramatischen Rennverlauf, auch mit Behinderungen am Start, der die Silbermedaille brachte! Im Finale des Achterrennens hatte Bens Achter am Ende über eine Länge Vorsprung und wurde überlegen Meister! Die Freude war bei der Siegerehrung nicht zu übersehen! Und als sein Name über die Lautsprecher des Regattaplatzes hallte, mit der Bitte zur Nominierungskommission zu kommen, war klar: Ben fährt zur Juniorenweltmeisterschaft nach Tokyo!

Fazit: Wir können froh und dankbar sein, dass es mit Ben Gebauer nun ein zweiter ehemaliger WannseeLöwe in die Nationalmannschaft geschafft hat. Mit Nelle Gieske und Max Stoltzmann haben wir zwei Athletinnen aus dem Nachwuchsbereich, die im Saisonverlauf ihr Talent zeigen konnten. Perspektivisch werden wir mit beiden, wenn sie weiter so konzentriert und freudvoll trainieren, noch viel Spaß haben! Leider werden Anna-Lenja Kausch, Malte Ringel und Andreas Grutza ihr Leistungstraining beenden. Bei Héctor Giovanni Kinski ist die Frage noch offen. Ich wünsche ihnen für die Zukunft alles Gute und bedanke mich für die vertrauensvolle Zusammenarbeit. Vielleicht engagieren sie sich im Jugendbereich in den nächsten Jahren und könnten in ferner Zukunft auch mal eine Trainerposition ausfüllen?!

Pogo – verantwortlicher Juniorentrainer


IMG_6209-1.jpg
Nelle in Renngemeinschaft


IMG_6153.jpg
Andreas in Renngemeinschaft




IMG_6311.jpg
Max in Renngemeinschaft

Sommerregatta und Landesentscheid in Grünau

Am Pfingstwochenende waren unsere Kinder und die 2. Wke auf Regatta in Grünau.
Insbesondere unsere drei jüngeren Kinder und die 2. Wke waren sehr erfolgreich, konnte doch jeder mit mindestens einem Sieg nach Hause fahren. Insgesamt fuhren wir neun Siege ein.

Rudern Siegerehrung
Siegerehrung in Grünau

Rudern Siegerehrung


Auf dem Landesentscheid lief es nicht ganz wie erhofft, war doch die Konkurrenz sehr stark und die Meldefelder sehr groß. Von unseren 5 Booten konnten sich der Jungen 1x13 sowie der Mädchen 2x13/14 für den Bundeswettbewerb in München Anfang September qualifizieren. Bei den anderen Booten entschied der Zusatzwettbewerb oder wenige gemeinsame Bootskilometer über die Teilnahme am Bundeswettbewerb.
Jetzt genießen wir erstmal die Sommerferien und steigen danach wieder ins richtige Training ein.
Im Einer rudern
Im Einer

Fotos von der Weserfahrt

In der
Bildergalerie finden sich jetzt einige Fotos von der diesjährigen Ruderwanderfahrt auf der Weser.




Artikel über Jubiläum 125 Jahre Welle-Poseidon e.V.

Am 12. März wurde das 125jährige Jubiläum von Welle-Poseidon e.V. mit einem Festakt begannen. Christian Urlaub vom Bezirksamt Steglitz-Zehlendorf hat darüber einen Bericht verfasst, der jetzt auf der Webseite des Bezirksamtes veröffentlicht wurde:
https://www.berlin.de/ba-steglitz-zehlendorf/politik-und-verwaltung/bezirksamt/frank-mueckisch/artikel.814173.php

Sternfahrt und Sommerfest 2019

Von der Sternfahrt mit Sommerfest zum 125jährigen Bestehen des Vereins sind jetzt Fotos in der
Bildergalerie zu sehen.

Zusammensein bei Welle-Poseidon

Am Kuchenbasar für hungrige Ruderer

Clubnachrichten 1/2019 erschienen

Die neue Ausgabe der Clubnachrichten ist erschienen und findet sich im
internen Bereich unter Clubnachrichten u.a..
Ein Schwerpunkt bildet auf jeden Fall das 125jährige Jubileum und die Geschichte des Vereins. Daneben gibt es Beiträge über das Schnupperrudern, die Kinder- und Jugendabteilung und die "MiMü" in der vierten Dimension.

Osterfahrt 2019

Auch dieses Jahr gab es wieder eine Osterfahrt zusammen mit den Zernsdorfern. Sie führte von Zernsdorf über Storkow nach Bad Saarow und wieder zurück. Anbei einige Fotos.

Gruppenbild mit Ruderern
Gruppenbild mit Ruderern

Am Bootshaus der Storkower Ruder-Vereinigung
Am Bootshaus der Storkower Ruder-Vereinigung

Unterwegs im Ruderboot
Unterwegs im Ruderboot

Rast
Rast

Gruppenbild

Trainingslager am Lago d´Iseo

Das Trainingslager der Trainingsgruppe und der WannseeLöwen fand diesmal am Lago d´Iseo in der Lombardei statt.

Auf der Fahrt von Berlin in den Süden
Auf der Fahrt in den Süden

Skulls bereit zum Rudern
Bereit zum Rudern am Lago d´Iseo

Der Lago d'Iseo auf Google-Maps

Weitere Bilder:
Lombardei_4.JPGLombardei_5.JPG
Lombardei_6.JPGLombardei_7.JPG
Lombardei_8.JPGLombardei_9.JPG
Lombardei10.JPGLombardei11.JPG

WannseeLöwen und Junioren erfolgreich in Grünau

Am Wochenende fand mit der Regatta in Grünau die erste Regatta des Jahres statt, an der eine große Gruppe aus Kindern, 2. WKE und einem Teil der Junioren am Start war. Vom Einer bis zum Vierer sowie von den 10-jährigen bis zu den A-Junioren waren wir in allen Boots- und Altersklassen am Start. Trotz der kalten Temperaturen und teilweise stärkerem Wind und Regen konnten wir gute Ergebnisse erzielen. Erfolgreichster Sportler war Björn, der im Einer sowohl auf der Lang- als auch auf der Kurzstrecke gewinnen konnte. Auch Tom und Nick, Malte sowie Zoi konnten einen Sieg einfahren. Die restlichen Sportler konnten sich auch meist im vorderen Bereich platzieren. Motiviert durch diese Ergebnisse freuen wir uns schon auf die weiteren Regatten und unser Trainingslager in Italien!

Grünau 2019

Gruenau 2019

125 Jahre Welle-Poseidon

Am 12. März 2019 haben wir im Rahmen eines Festaktes unseren 125. Vereins-Geburtstag gefeiert.

Mehr als 80 geladene Gäste und noch einmal so viele unserer Mitglieder haben einen kurzweiligen und würdigen Vormittag erleben dürfen, bei dem Hans-Jürgen Schatz mit Auszügen aus der neu geschriebenen Chronik sowie passenden Texten und Gedichten von Erich Kästner, Theodor Fontane, Kurt Tucholsky und selbsterlebten Geschichten z.B. aus seiner Zeit beim Schüler-Ruderverband souverän und hervorragend vorbereitet durch das Programm führte.

Mit dem Emigranten-Monolog von Mascha Kaléko als Überleitung zum Lied „Irgendwo auf der Welt gibt’s ein kleines bisschen Glück…“ schuf er hier einen emotionalen Höhepunkt.

Die Berlin Comedian Harmonists gratulierten neben diesem noch mit mehreren weiteren Liedern aus dem Repertoire ihrer berühmten Vorbilder und Namensgeber.

Freundliche, nachdenkliche und an unserer Vereins-Geschichte merklich interessierte Redner hoben nach der Begrüßungsrede unseres Vorsitzenden Detlef Heinrich die Besonderheit von Welle-Po hervor und brachten als Würdigung auch Geschenke mit. Der Bitte um Grußworte folgten dankenswerterweise die Bezirksbürgermeisterin von Steglitz-Zehlendorf Frau Richter-Kotowski, Frau Precht als Vertreterin der Senats-Innenverwaltung, Herr Härtel als Präsident des Landessportbundes, der Ehrenvorsitzende des Deutschen Ruderverbandes Herr Griep, Herr Finger als Vorsitzender des Landes-Ruderverbandes, Frau Bayer-de Smit als Ortsvorsitzende Berlin-Wannsee des Berliner Seglerverbandes sowie Frau Roll in ihrer Eigenschaft als Vorsitzende der Mittelstands-Vereinigung der CDU Steglitz-Zehlendorf.

Die Vertreter von über 30 - also mehr als der Hälfte der - Berliner Rudervereine brachten als Geburtstagsgeschenk eine Freundschaftsflagge und weitere schöne Geschenke mit.

Der Festakt ist vorbei, es folgt aber bereits die Planung für die nächste Feier – am 25. Mai laden wir ab 11.00h alle Berliner und Brandenburger Rudervereine zu Sternfahrt und Sommerfest zu uns ein, um unseren Geburtstag weiter zu feiern.

Im Gespräch
Frau Richter-Kotowski, Herr Härtel und unser Ehrenmitglied Jürgen Poll im Gespräch

Im Gespräch
Unser Saal war voll…

Hans-Jürgen Schatz
Der Berliner Schauspieler Hans-Jürgen Schatz führte durch den Vormittag

Hans-Jürgen Schatz, Anke Precht, Annemieke Bayer-de Smit, Beate Roll, Thomas Härtel, Helmut Griep
v.l.n.r.: Hans-Jürgen Schatz, Anke Precht, Annemieke Bayer-de Smit, Beate Roll, Thomas Härtel, Helmut Griep

Thomas Härtel
Zu den freundlichen Grußworten von Thomas Härtel auch noch Geschenke vom LSB…

auch vom Senator für Inneres gab es Geschenke…
…und auch vom Senator für Inneres gab es Geschenke…

Helmut Griep
…und vom DRV, überreicht von Helmut Griep

Helmut Griep
Helmut Griep, der mit unserer Vereins-Geschichte bestens vertraut schien, überbrachte neben sehr freundlichen auch selbstkritische Worte des DRV zur Aufarbeitung der NS-Zeit in einigen Vereins-Historien.

Karsten Finger
Karsten Finger überbrachte tolle Grußworte, Jubiläumsflagge und Scheck vom LRV

Berlin Comedian Harmonists
Die Berlin Comedian Harmonists begeisterten das Publikum…mal nachdenklich mal lustig…

Berlin Comedian Harmonists

get together
Und dann folgte der Programm-Teil „get together“ mit Buffet, Freigetränken und guten Gesprächen…

get together

get together

get together

Bericht über den Festakt auf der Webseite des Bezirksamtes Steglitz-Zehlendorf

Langstreckentest am Hohenzollernkanal

Am Samstag waren unsere Kinder und Junioren auf dem Hohenzollernkanal
beim Langstreckentest vertreten. Dabei konnten gute Ergebnisse erzielt
werden. Bei den Kindern konnten von 10 Booten krankheitsbedingt nur 7
starten. Trotzdem waren wir erfolgreich, so dass Teo und Jasper im Zweier
sowie Zoi im Einer den zweiten Platz belegten. Auch die anderen Kinder
konnten sich fast alle unter den ersten zehn Booten platzieren. Auch
unsere Junioren waren am Start, wobei insbesondere unsere beiden
B-Junioren des jüngeren Jahrgangs überzeugten. So wurde Nelle
viertschnellste Berlinerin, während Max in einem starkem Gegnerfeld
zeitgleich mit einem anderen Boot als achtschnellster Berliner ins Ziel
kam. Ein klasse Saisonauftakt, der auf weitere gute Ergebnisse hoffen lässt!

WhatsApp Imape 2019-03-24 at 18.13.21.jpg

WhatsApp Image 2019-03-24 at 18.13.21.jpg

Zwei zweite Plätze beim Sommerwettbewerb des LRV Berlin

Beim Sommerwettbewerb des LRV Berlin belegte Elena von den WannseeLöwen den 2. Platz aus ganz Berlin. Bei der Preisverleihung beim Spandauer Ruder-Club Friesen bekam sie dafür eine Medaille und einen kleinen wasserdichten Sack überreicht. Auch Andreas, Junior in der gemeinsamen Trainingsgruppe Welle-Poseidon/PRC-G, erreichte ebenfalls den 2. Platz.
Zwei starke Leistungen unserer Jugendabteilung!

Sommerwettbewerb-2018.jpg
Verleihung der Preise beim SRC Friesen

WannseeLöwen und Junioren beim Spendenergocup beim PRCG

Am Samstag, den 23.02.2019, fand beim PRC-G ein Spendenergocup statt, bei dem die WannseeLöwen und die gemeinsame Juniorengruppe von Welle-Poseidon und dem PRC-G vertreten war.
Zuerst fuhren die WannseeLöwen auf dem Ergo und machten mehrere kleine Spiele wie 100m-Zielfahren, Rudern und Raten sowie ein "Triathlon" mit Rudern, Seilspringen und Würfeln. Anschließend fand die 5000m Clubachter-Challenge statt, bei der 7 Masters und 5 Junioren antraten und kräftig von den WannseeLöwen angefeuert wurden. Eine schöne generationsübergreifende Veranstaltung, bei der viele Spenden für das Trainingslager der gemeinsamen Kinder- und Jugendabteilung von Welle-Poseidon und dem PRC-G zusammenkamen.

Vielen Dank an alle Spender!
Ergocup Rudern
Ergocup Rudern Jugend

Fotos von der Adventsfeier

In der
Bildergalerie finden sich jetzt einige Fotos von der Adventsfeier.




Fotos und ein Video vom Nikolausrudern 2018

Unter grosser Beteiligung fand wieder das Nikolausrudern statt.
Dazu einige Fotos in der
Bildergalerie sowie ein Video in der Videothek.



Nikolausergocup beim SCBK am 01.12.

Die Kinder, ein Teil der Junioren sowie die 2. Wettkampfebene waren beim Nikolausergocup des SCBK vertreten. Dabei konnten alle Kinder eine neue persönliche Bestzeit aufstellen und wir Trainer waren mit allen Ergebnissen mehr als zufrieden. Dem entsprechend hervorragend waren auch alle Platzierungen, sodass sich fast alle im oberen Bereich platzieren konnten. Auf dem Treppchen konnten wir auch ein paar Mal stehen: Sicco und Julia konnten ihre Rennen gewinnen, Zoi holte einen starken 2. Platz und der Mixvierer mit Tom, Nick, Zoi und Kiara belegte den 3. Platz.
Eine rundum gelungene Veranstaltung!
ergocup1 ergocup2
ergocup3

Herbstlangstreckentest am 11.11.2018

Unsere WannseeLöwen und Junioren nahmen an der Herbstlangstrecke des LRV Berlin am Hohenzollernkanal teil und konnten gute Ergebnisse erzielen. Es waren acht Kinder am Start, die fast alle Platzierungen im oberen Mittelfeld belegten.
Herbstlangstreckentest Rudern 1

Hervorzuheben ist der Sieg von Zoi im Mädcheneiner. Bei den Junioren konnte Andreas nicht an seine bisherigen Leistungen anknüpfen und belegte nur einen der hinteren Plätze. Dafür konnten sich unsere beiden neuen B-Junioren im leichten Einer gut präsentieren, so wurde Nelle 5. schnellste Berliner B-Juniorin. Massimo konnte auch einige schwerere hinter sich lassen und eine gute Langstrecke fahren.
Herbstlangstreckentest Rudern 2

Nun wird das Training überwiegend aufs Ergo verlegt um in der nächsten Saison erfolgreich zu starten!
Herbstlangstreckentest Rudern 3

Siegesfeier mit grosser Beteiligung

Am vergangenen Freitag fand wieder die gemeinsame Siegesfeier des PRC-G und BRC Welle – Poseidon statt. Dabei konnte sich der PRC-G über einen neuen Besucherrekord freuen, sodass wir insgesamt mit 130 Mitgliedern beider Vereine feiern konnten. Gemeinsam wurden dann neben den Wannseelöwen und Junioren, auch die Mastersruderer und Trainer geehrt.
Siegesfeier Wannseelöwen.
WannseeLöwen

Siegesfeier Trainer
Die Trainer

Erfolge bei Quer durch Berlin 2018

Am Samstag war unser Verein in großer Anzahl bei der Regatta Quer durch Berlin vertreten. Folgende Ergebnisse konnten wir erzielen:
Jungsvierer 13/14 mit Tom, Nick, Ole, Ali, Jasper - 3. Platz
Mixvierer 13/14 mit Max, Massimo, Nelle, Zoi, Kiara - 2. Platz
Junior B Vierer mit Andreas und dem Prcg - 1. Platz
Lena und Saskia mit dem Prcg - 2. Platz
Frank, Martin, Judith, Petra und Inge - 6. Platz
Video des Rennens von Frank, Martin, Judith, Petra und Inge
Den Kindereiner konnten wir leider nicht gewinnen, aber wir werden im nächsten Jahr hoffentlich erneut mit einer großen Mannschaft an den Start gehen, so dass das Glück bei der Verlosung dann vielleicht auf unserer Seite steht. Danke an alle, die uns während des Rennens angefeuert haben und im Ziel für uns da waren.


Auf der Rennstrecke quer durch Berlin

Alle Fotos in der Bildergalerie

Auf der Dahme - Kleine Wanderfahrt 29.09. – 30.09.2018

Samstag. Mein Wecker klingelt um 06:30 Uhr. Ich stehe auf. Freiwillig.
Erste Sonnenstrahlen zeichnen sich am Horizont im Wedding ab. Die Sonne wird auch das gesamte Wochenende scheinen, was die Endorphine während meiner ersten Ruderfahrt zum Wirbeln bringt und uns allen einen schönen klaren Septemberausklang bereitet.
Unglaubliche zwei Stunden später finden mein Gepäck (das Ausmaß mit Schlafsack würde auch für zwei Wochen reichen) und ich mich auf einem wunderschönen großen Wassergrundstück unseres befreundeten Ruderclubs in Zernsdorf, OT Königs Wusterhausen, wieder.
Gruppenbild mit Bootshaken
Gruppenbild mit Handgepäck

Norbert und Andreas hatten die Idee, Neueren und noch nicht ganz so Wanderfahrten Geübten dieses Kleinod zu präsentieren. Derweil genieße ich die meditative Aussicht aufs Wasser und begreife langsam, dass die Anzahl meiner Kleiderschichten der Außentemperatur in Grad Celsius entspricht. Nämlich fünf.
Unsere Gastgeber finden sich ein und wir bereiten unsere Boote (drei gesteuerte Vierer) vor, mit denen es auf die Dahme geht. Norbert teilt mit gleichsam buddhistischer Ruhe die Boote für Samstag ein und schon legen wir ab. Die Temperaturen steigen und ich ziehe meine Jacke aus und meine Handschuhe das erste Mal an. Dies ist eine wichtige Entscheidung, da ich nicht nur 48 Stunden durchhalten will, sondern auch merke, dass die Holz Skulls, mit denen ich das erste Mal rudere, einiges an Hebelkraft verlangen.
In der AbendsonneRuderpause
Weiterlesen unter: 
Mehr Informationen ...


Wanderfahrt nach Werder am 29.09./30.09.2018

Wir WannseeLöwen fuhren am Wochenende auf Wanderfahrt nach Werder. Wir fuhren über zwei Tage verteilt 55 km. Bei strahlendem Sonnenschein und Windstille fuhren wir über den Jungfernsee, die Wublitz, vorbei an der Regattastrecke nach Petzow, wo wir eine Nacht geschlafen haben und über den Wentorfgraben und Potsdam wieder zurück gefahren sind. Ein toller Saisonabschluss!


Fahrt durch enge Gewässer
Mehr Bilder zur Wanderfahrt nach WerderMehr Informationen ...


Viele Erfolge bei Regatta Werder am 08./09.09.2018

Die Regatta in Werder am 8/9.9. war eine schöne letzte Kurzstreckenregatta der Saison. Bei Rennen über 1000 m und 500 m konnten wir spannende Rennen bei tollstem Wetter erleben und waren dabei sehr erfolgreich. Die Löwen erzielten 8 Siege und die Junioren 9, sodass wir mit insgesamt 17 Siegen einer der erfolgreichsten Vereine waren. Als große Gruppe hatten wir ein tolles Wochenende mit viel Spaß!
WannseeLöwen am Siegersteg
Wannsee-Löwen am Siegersteg

Gestartet mit der Moldau, geendet mit der TEL AVIV

Skiffkurs 2018 bei Frank Markus

Im letzten Jahr habe ich mit dem Rudern bei “Welle-Poseidon“ begonnen, fast alle Termine meines Schnupperkurses habe ich mit viel Wasser, von oben kommend, absolviert. Dennoch hat mich der Rudervirus gepackt und ich bin mit Begeisterung dabei, auch wenn es eine Herausforderung darstellt, keine 20 mehr zu sein und eine neue Sportart zu beginnen.
In diesem Jahr wollte ich unbedingt den Skiffkurs bei Frank belegen, denn immer, wenn diese eleganten schmalen Boote an mir, in der Regel im 4er sitzend, vorbeizogen, habe ich gewusst, dass möchte ich auch erlernen.
Ende Januar dieses Jahres kam die Interessenumfrage von Frank und es verdichtete sich als Termin ab dem 20. Juni, jeweils mittwochs, um 16.00 Uhr. Die Uhrzeit war für mich eigentlich nicht realisierbar und ich hatte den Skiffkurs gedanklich auch gleich wieder ad acta gelegt, aber äußere Umstände und einiges Schieben anderer Termine haben mir den Freiraum in diesem unglaublich warmen und sonnigen Sommer 2018 ermöglicht.
Wir waren eine kleine Truppe von bis zu 5 Personen, die sich mutig, aber mit großem Respekt, in die schmalen und sehr wackeligen Boote setzten. Soviel sei verraten, beim Ein- und Aussteigen ist keiner gekentert. Frank hatte uns alle immer im Blick und wenn seine Stimme uns nicht erreichte, dann die Ansagen über das Megafon. Die ersten beiden Termine absolvierten wir in unmittelbaren Nähe des Clubhafens, dann wurde Frank mutiger mit uns und wir entfernten uns immer weiter, mussten Aufgaben meistern, wie u. a. Slalom um Bojen fahren, Anlegemanöver an fremden Stegen üben, Stoppen - stoppt aus voller Fahrt, die Durchfahrt unter der Wannseebrücke meistern und vieles mehr.
Sehr bunt wurde für mich im Nachhinein der Tag, an dem wir im Hafen Kenterübungen absolviert haben. Erst ganz nahe am Steg und dann immer tiefer aus dem Wasser heraus sollten wir die Larissa erklimmen. So viele blaue Flecken hatte ich noch nie in meinem Leben gehabt, aber es hat geklappt!
Die letzten Fahrten wurden Kilometer für Kilometer immer weiter, egal, wie windig es war, wir mussten den Wannsee queren und mit Anleitung das Nadelöhr bei Schwanenwerder oder die Kanäle bis zum Stölpchensee passieren.
Der Kurs hat sehr viel Freude bereitet und ich kann ihn gerade Ruderanfängern nur ans Herz legen, denn hier kommt jeder Fehler in der Ruderhaltung und Bewegung unmittelbar zutage.
Es gibt noch viel zu üben für mich, aber ich bleibe am Skiffrudern dran! Herzlichen Dank an Frank!

Nicola Bielski

Neuer Einer auf den Namen "Franky" getauft

Am Samstag, den 22. September 2018 wurde der neue Einer für die Jugend auf den Namen "Franky" getauft. Mit der Namensgebung wird Frank Reiner "Franky" Weber gedacht, der am 17. Juli verstorben ist:
Nachruf Franky Weber.

Bootstaufe Einer Franky
Bootstaufe Einer "Franky"

Einer Franky
Gespannte Zuschauer der Jungfernfahrt des neuen Einers

Impressionen Sommer 2018 bei Welle-Poseidon

Anbei ein paar Impressionen vom diesjährigen Sommer bei Welle-Poseidon.













Mehr Fotos in der
Bildergalerie

Erfolgreicher Bundeswettbewerb der Kinder in München

Am Wochenende fand der 50. Bundeswettbewerb der Kinder in München statt. Wir waren mit 10 Kindern und 2 Betreuern vertreten und stellten so einen neuen Teilnehmerrekord auf.
Bei bestem Sommerwetter konnten wir auf der ehemaligen Olympiaregattastrecke tolle Ergebnisse erzielen:
Regattastrecke in München
Nick und Tom wurden 4. im A-Finale.
Max, Zoi, Nelle, Massimo und Steuermann Ole wurden 4. im B-Finale.
Philipp und Adrian belegten im D-Finale den 3. Platz.
Ole wurde durch einen Krankheitsfall in einem Zweier spontan zum Ersatzmann, die beiden wurden 5. im D-Finale.
Kiara wurde ebenfalls als Ersatzfrau eingesetzt und konnte sich mit einem Vierer den 6. Platz im A-Finale sichern.
Regattastrecke in München
Wir hatten sehr viel Spaß das gesamte Wochenende über und gehen nun zufrieden und glücklich in die verdiente Sommerpause.
Mehr Fotos in der Bildergalerie

9 WannseeLöwen für den Bundeswettbewerb qualifiziert

Am vergangenen Wochenende (26.05.-27.05.2018) gingen bei bestem Sommerwetter beim Landesentscheid in Grünau 12 Kinder an den Start, mit dem Ziel sich für den Bundeswettbewerb zu qualifizieren, der dieses Jahr in München stattfindet.

4er in Grünau

Der Mixvierer mit Max, Massimo, Nelle, Zoi und Ole, der schwere Jungs-Zweier mit Tom und Nick sowie der leichte Jungszweier mit Philipp und Adrian schafften die Qualifikation und starten nun vom 28.06.-01.07.2018 auf dem Bundeswettbewerb in München. Unserer zweiter schwerer Jungszweier mit Jonas und Björn wurde knapp 3., verpasste damit leider die Qualifikation aber trotzdem ist es ein gutes Ergebnis, da sie gegen ein Jahr ältere an den Start mussten. Jasper sammelte Erfahrungen im leichten Einer, es reichte aber leider nicht für die Qualifikation.
Auch unsere beiden 10/11-jährigen, die noch zu jung für den Bundeswettbewerb sind, sowie die 2. Wettkampfebene präsentierten sich hervorragend auf der Sommerregatta und konnten einen Sieg sowie mehrere 2. und 3. Plätze erreichen.
Wir freuen uns alle schon sehr auf den Bundeswettbewerb in München und werden bis dahin noch fleißig weitertrainieren.

Vier am Tisch

Bilder von der Arkonafahrt

In der Bildergalerie gibt es jetzt ein paar schöne Fotos von der Fahrt nach Arkona zu Himmelfahrt.

Gewimmel bei der Ruderfahrt zu Arkona

Zu den Fotos

Erfolgreiche Teilnahme an den Regatten in Bremen und München

Bremen

Am ersten Maiwochenende fuhren die WannseeLöwen, die 1. – und 2. Wettkampfebene gemeinsam nach Bremen an den Werdersee. Als größte Regatta des Jahres waren alle sehr aufgeregt und gespannt auf ihre Rennen. Am Freitagnachmittag fuhren wir mit drei Bussen nach Bremen. Auf der Fahrt hörten wir Musik und hatten viel Spaß. Angekommen in Bremen, riggerten wir die Boote gemeinsam auf und erkundeten die Regattastrecke.

Rudern auf der Regattastrecke in Bremen
Regattastrecke in Bremen

Später fuhren wir zusammen in die Jugendherberge und aßen gemeinsam Abendbrot auf dem Deck des Hausbootes und genossen den Sonnenuntergang. Nach einer erholsamen Nacht ging es gleich zur Regattastrecke, damit die ersten Rennen gefahren werden konnten. Der Samstag begann mit Slalom und 2500m bei den WannseeLöwen. Die Junioren fuhren 1500m. In der Mittagspause genossen wir das schöne Wetter und die Gesellschaft der Anderen. Abends in der Jugendherberge aßen wir leckeres Gulasch und fielen erschöpft in die Betten. Am nächsten Morgen packten wir alle unsere Sachen und fuhren zu den letzten Rennen des Wochenendes. Das schöne Wetter begrüßte uns schon früh morgens, sodass die ersten Rennen sehr erfolgreich gefahren werden konnten. Die Kinder waren sehr erfolgreich, die Junioren nicht weniger schlecht, zum Beispiel im 4-. Insgesamt wurden 12 Siege eingefahren. Nach diesem erfolgreichen Wochenende in Bremen fuhren wir müde aber glücklich wieder nach Berlin zurück. In drei Wochen gehen wir am Landesentscheid an den Start, um uns für den Bundeswettbewerb zu qualifizieren.

Mehr Fotos aus Bremen in der Fotogalerie

München

Parallel zur Regatta in Bremen startete unser Junior Andreas in München auf der internationalen Juniorenregatta, bei der er im Vierer ohne und Achter der B-Junioren an den Start ging. An beiden Tagen musste er auch gegen Boote aus Österreich und Slowenien antreten. Er schaffte es einmal den vierten und dreimal den fünften Platz zu belegen, in der rein deutschen Wertung belegte er zweimal den dritten und vierten Platz. In zwei Wochen ist er dann in Brandenburg am Start und freut sich über zahlreiche Unterstützung!

Eierfahrt 2018 / 1. Ausfahrt in 2018 zu Collegia

Zu Collegia über Badewiese / Stammtisch von WP

Mit dem Ruderboot gestrandet?
An der Badewiese

Beliebter Rastplatz der Wanderruderer
Rastplatz der Wanderruderer

Die Ruderer am Ziel
Wanderruderer am Ziel

Fotos vom Nikolausrudern 2017

In der
Bildergalerie sind jetzt die Fotos vom diesjährigen Nikolaus Rudern zu sehen.
Rudern kurz nach Nikolaus

Gute Ergebnisse beim Langstreckentest

Beim Langstreckentest am Hohenzollernkanal konnten unsere Wannsee-Löwen gute Ergebnisse erzielen. Max fuhr auf den 7. Platz mit einer sehr starken Zeit. Massimo, unser Leichtgewicht, fuhr sein erstes Rennen und landete dabei auf einem guten 21. Platz. Nick und Tom starteten beide eine Altersklasse jünger und belegten Platz 5 und 7. Auch wenn es sehr kalt war, hat es uns allen viel Spaß gemacht.


Am Hohenzollernkanal
Am Hohenzollenkanal
Mehr Fotos in der Bildergalerie

Wintersport am Donnerstag ab 02.11.2017

Am Donnerstag, den 2.11., gehts los und dann heißt es jeden Donnerstag ab 18h Tischtennis und von 19-20h Training der Kraft, Koordination und Beweglichkeit - kurz Gymnastik. Das Angebot ist für die Mitglieder von Welle-Poseidon und PRCG gleichermaßen gedacht.

Wanderfahrt der Kinder nach Tegel 2017

Wir haben uns am Freitagabend im Verein mit 15 Kindern und 2 Trainern getroffen und dort am Abend im dunkeln eine Nachtfahrt gemacht. Dann haben wir eine Nacht im Verein geschlafen und sind Samstag zur RRTV Waidmannslust im Borsighafen gefahren. Dort haben wir gegrillt und eine Nacht geschlafen.

Heute sind wir wieder zurück zum Verein gefahren. Das Wetter hat auch gut mitgespielt und wir hatten sehr viel Spaß am gesamten Wochenende. Es war ein sehr schöner Saisonabschluss und eine schöne Abwechslung zu den Regatten.

Tanz auf den Wellen
Mehr Fotos in der Bildergalerie

Von Mainz über die Mosel nach Köln 2017

Rudern auf dem Rhein – eine Abenteuer der besonderen Art!

"Das brauch ich kein zweites Mal" war Babsis Kommentar nach einer Tagesetappe auf dem Rhein. Meine Neugierde auf den Fluss war geweckt und ebenso meine Lust auf Abenteuer. Endlich - viele Jahre später – wurde ich von Frank und Clarissa gefragt, ob ich auf den Rhein mitkommen würde. Ich war sofort Feuer und Flamme. Es sollte von Mainz nach Köln mit einem Abstecher auf die Mosel gehen. Mit von der Partie waren noch Antje Kloss, Dirk und Katharina aus Mainz.
Auf Ruderwanderfahrt
Auf Ruderwanderfahrt
Mehr Informationen ...


Welle-Poseidon auf der Vogalonga 2017

Am Pfingstsonntag startete zum 43. Mal die Vogalonga durch die Lagune von Venedig: auf dem Giro vom Markusplatz über Burano und Murano zum Ziel durch den Canale Grande waren rund 2.000 Muskelkraft betriebene Boote unterwegs.


Rudern auf der Vogalonga

Mehr Fotos in der Bildergalerie
Bericht der Nuovo Venezia (italienisch)

Welle-Poseidon auf dem Weg zur Vogalonga (Update)

Zwei Boote von Welle-Poseidon starten Pfingsten auf der Vogalonga, einem für alle mit Menschenkraft betriebenen Boote offenen Rennen über die Lagune von Venedig. Uns erreichten erste Fotos von der Anreise und dem Rudern auf dem Gardasee.


Rudern auf dem Gardasee
Inzwischen (03.06.2017) sind noch 2 Fotos dazu gekommen inclusive dieser Kurznachricht:
"Bucht von Manerba, Steg in Moniga. Morgen Vogalonga."

2fotos.jpg
Mehr Fotos in der Bildergalerie

Welle-Poseidon hat einen neuen Vorstand

Auf der Jahresmitgliederversammlung am 18. März wurde ein neuer Vorstand gewählt.
Zum Geschäftsführenden Vorstand gehören nun:
Detlef Heinrich als Vorsitzender
Andrea Dudek als Stellvertretende Vorsitzende
Barbara Hummel als Schriftführerin
Frank Markus als Kassenwart.
Weitere Vorstandsmitglieder sind Lena Schlesewsky (Rudern Jugend), Saskia Discher (Rudern Kinder), Antje Kloss (Mitgliederverwaltung), Wolfgang Abramowski und Werner Nowak (beide Segeln), Norbert Schneider und Rainer Päpke (beide Haus & Hof) sowie Andreas Schmidt (Bootswart).

Der neue Vorstand Der Geschäftsführende Vorstand (v.l.n.r. Detlef & Frank - Andrea & Babsi)

3. Platz für WannseeLöwen beim Bundeswettbewerb

Bild zu 3. Platz für WannseeLöwen beim Bundeswettbewerb
Beim Bundeswettbewerb (Deutsche Meisterschaft der Kinder) in Salzgitter belegte der Vierer mit Malte, Ben, Andreas, Marlon und Stm. Tom den 3. Platz im A-Finale von 20 Booten aus ganz Deutschland!

Der Zweier mit Julia und Paula belegte den 1. Platz im D-Finale und ist damit 17. geworden.

Saskia

Video vom Wanderrudertreffen

Das Wanderrudertreffen 2015 ist Vergangenheit. Das folgende Video läßt es noch einmal lebendig werden.



Bewegende Bilder vom Wanderrudertreffen

Video vom Skifftraining

Grossen Anklang fand diese Saison das Einertraining mit Frank Markus.
Dazu gibt es jetzt ein Video (12 Minuten):



Einer-Training mit Frank

WRT 2015 erfolgreich abgeschlossen

Bild zu WRT 2015 erfolgreich abgeschlossen
Das Wanderrudertreffen des DRV 2015 in Berlin-Wannsee wurde erfolgreich abgeschlossen. Dazu finden sich in der
Bildergalerie sehr schöne Fotos.

Mehr Informationen ...


Besuch aus Chile bei Welle-Poseidon

Bild zu Besuch aus Chile bei Welle-Poseidon
Am 5.9.2015 besuchten uns Emilia, Carlos und Mariesel (aus Los Andes bei Santiago de Chile) spontan auf ihrer Reise durch Europa. Auf unsere Einladung setzten sie sich in einen 4er und ruderten - nach anfänglichen Übungen - bis Astoria und zurück. Es hat ihnen sichtbar Freude bereitet.

Nord-Karelien, wo ist denn das? (2012)

In Finnland

Am 21. Juli machten sich 16 Ruderinnen und Ruderer aus 9 verschiedenen deutschen Vereinen auf nach Nord-Karelien.
Wolfgang R. hatte diese Reise mit Hilfe der guten Feen Sirpa und Jana aus Joensuu organisiert.
Treffpunkt war das Eurohostel in Helsinki. Für die früher Eingetroffenen gab es noch eine geführte Stadtrundfahrt in einem Bus. Das Bemerkenswerteste waren für mich die Domkirche, eine innen sehr schlichte Kirche mit 4 in der Spitze zusammenlaufenden Bögen und die Tatsache, dass die Finnen immer noch stolz ihr Olympiastadion zeigen. Spätabends trafen die Ruderfreunde vom Hamburger Alster Ruderklub Hanseat und der Lübecker Rudergesellschaft ein.

Mehr Informationen ...


Nachrichten-Archiv